Darlehen

Probleme können auftauchen, wenn einer der beiden Partner die Nichteheliche Lebensgemeinschaft verlässt und beide Eigentümer der Immobilien sind. Es muss sodann geklärt werden, wer die Immobilie behält und wie der andere Partner abgesichert ist, der zwar gegebenenfalls aufgrund einer Auszahlung / Vereinbarung nicht weiter Darlehensraten im Innenverhältnis bezahlen muss, solange der andere Partner, der in der Immobilie bleibt, die Darlehensraten […..]
Weiterlesen >

Eigentumsverhältnisse – Innenverhältnis

Bei dem Erwerb von Immobilien muss man unterscheiden, dass die Art und Weise der Beteiligung auch letztendlich im Grundbuch eingetragen wird. Wird man je zur Hälfte Miteigentümer oder wird man dies in Form einer Gesellschaft des Bürgerlichen Rechts (§§ 405 ff. BGB) oder in Form einer OHG (§§ 405ff. BGB) Etwas anders kann man natürlich auch regeln, indem man im […..]
Weiterlesen >

Zahlungsunfähigkeit

Auch im Rahmen eines Vertrages einer Nichtehelichen Lebensgemeinschaft sollte die Situation einer Zahlungsunfähigkeit einer der beiden Partner berücksichtigt werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn beide Partner gemeinsam ein Darlehen aufgenommen haben oder beide Partner Schuldverträge unterschrieben haben oder beide Partner eine Immobilie haben. Was geschieht, wenn einer der beiden Partner vermögenslos wird und beispielsweise bei der Immobilie das Bankdarlehen nicht […..]
Weiterlesen >

Immobilienkauf – Einseitige Arbeitsleistung

Vielfach kommt es bei dem Kauf einer Immobilie vor, dass einer der Partner Eigentümer der Immobilie wird und der andere Partner wird nicht als Eigentümer mit eingetragen. Warum dies so ist, wird meist damit begründet, dass der eine Partner Erben hat, denen er die Immobilie nicht zukommen lassen will. Die Gefahr einer derartigen Regelung besteht darin, dass der andere Partner […..]
Weiterlesen >

Darlehen – zinslos

Die Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft sollten sich im Rahmen einer Vertragsgestaltung auch darüber beraten lassen, welche Auswirkungen es in steuerlicher Hinsicht hat, wenn einer der beiden Partner dem anderen Partner beispielsweise ein zinsloses Darlehen für den Ankauf einer Immobilie gibt. In einem derartigen Fall kann unter Umständen auch eine Schenkungssteuer anfallen.

Teilungsversteigerung

Über jeden Immobilienkauf, den Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gemeinsam tätigen, hängt immer das Schwert einer möglichen Immobilienversteigerung, was den meisten unbekannt ist. Im Klartext kann dies bedeuten, wenn beispielsweise die Bankdarlehen nicht bedient werden oder der Partner, der verlassen wurde, keine Lust mehr hat, die Darlehen zu bezahlen, dass er dann eine Zwangsversteigerung der Immobilie provozieren kann. Im Rahmen der […..]
Weiterlesen >

Nichteheliche Lebensgemeinschaft – Eigentumswohnung – gemeinsames Eigentumshaus

Ein besonderes Problem kann bei der nichtehelichen Lebensgemeinschaft auftauchen, wenn die Partner gemeinsam ein Haus oder eine Wohnung gekauft haben und beide im Grundbuch eingetragen sind. Stirbt der eine Partner, dann kann es passieren, dass wenn keine erbrechtliche Regelung getroffen worden ist, die Erben des Partners, der verstorben ist, in die Eigentumsstellung des Partners einrücken, falls die gesetzliche Erbfolge gilt […..]
Weiterlesen >

Mietverträge – Abschluss einer eigenen Rechtsschutzversicherung

Wir empfehlen nichtehelichen Lebenspartnern, welche gemeinsam Mieter einer Wohnung sind, dringend eine Rechtsschutzversicherung speziell für den Mietvertrag abzuschließen. Die Frage, wer bei der Trennung was bekommt, insbesondere, wer die Wohnung wann kündigen kann, sowie ob ein einklagbarer Anspruch auf Zustimmung zu einer Kündigung besteht, kann sehr kostspielig werden. Sichern Sie dieses immanente Risiko durch eine Rechtsschutzversicherung ab.

Mietvertrag – weitere Lebenspartner

In der Praxis haben wir erlebt, dass ein Lebenspartner auf die Idee kam, während der Lebenspartnerschaft einen weiteren Lebenspartner in der gemeinsamen Wohnung aufzunehmen, um den anderen Lebenspartner heraus zu drängen. Nachdem dieser alleiniger Mieter der Wohnung war, konnte er über die Wohnung verfügen und das Hausrecht allein bestimmen,wie er wollte. Auch für diesen Fall sollten Sie im Rahmen eines Partnervertrages eine […..]
Weiterlesen >

Mietvertrag – Gemeinsamer Vertragsschluss oder nur ein Vertragspartner

Es gibt viele Varianten, wie Sie einen Mietvertrag abschließen können. Bei einem Mietvertrag, den beide unterschreiben, gibt es ein Problem, nämlich, dass beide kündigen müssen. Schließt nur einer den Vertrag ab, dann hat der andere Lebenspartner das Risiko, bei einer Trennung im Streit sofort der Wohnung verwiesen zu werden. Zumindest ist die Schutzzeit, die ihm eventuell durch das Gericht gewährt wird, […..]
Weiterlesen >

« Vorherige SeiteNächste Seite »